Deutschland Trikot 2018/19 (WM 2018 Trikot)

Letztes (Preis-)Update: 14.11.2017

Zusammen mit Ausrüster Adidas hat der DFB am 6. November 2017 die neuen Trikots für die deutsche Nationalmannschaft bei der kommenden WM 2018 vorgestellt. Erstmals zum Einsatz kam die neue Spielkleidung im Testspiel gegen England am 10. November. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Infos zu den drei Trikots (Heimtrikot, Auswärtstrikot und Torwarttrikot) mit Fotos und aktuellem Preisvergleich. Ihr habt das Trikot irgendwo günstiger gesehen? Schickt uns eine Nachricht mit dem Link zum Shop, um diesen in unserem Preisvergleich zu berücksichtigen.

Deutschland Heimtrikot 2018/19

 

Anbieter und Preise

Anbieter Preis Hinweise
DFB-Shop 89,95 €
  • Versandkostenfrei ab 100€, sonst 5€ pro Lieferung.
  • Beflockung +15 Euro.
Zum Shop
Galeria Kaufhof 89,95 €
  • Versandkostenfrei ab 49€, sonst 3,95€ pro Lieferung.
  • Beflockung +15 Euro.
Zum Shop
Amazon ab 59,80 €
  • Versandkostenfrei ab 29€, sonst 3€ pro Lieferung.
  • Ohne Beflockung.
Zum Shop
Subside 89,95 €
  • Versandkostenfrei ab 50 €, sonst 4,95€ pro Lieferung.
  • Beflockung +18 Euro.
Zum Shop

Über das Trikot

Das neue DFB-Heimtrikot für die kommende Spielzeit 2018/19 und damit auch für die WM 2018 ist eine Hommage an das legendäre Deutschland-Trikot (BRD) aus den Jahren 1988 bis 1991 und erinnert damit an eines der sicher schönsten Fußballtrikots aller Zeiten. Zum ersten Mal kam das Trikot bei der EM 1988 im eigenen Land zum Einsatz, zwei Jahre später, 1990, wurde Deutschland in diesem Trikot in Italien zum dritten Mal Fußball-Weltmeister.

Wie auch bei dem Jersey von 1990 ziert ein gezackter Brustring auch das neue Deutschland Heimtrikot 2018/19, jedoch haben die adidas-Designer es grau eingefärbt und horizontal gespiegelt. In dem Kragen befindet sich der Schriftzug Die Mannschaft, auf der Innenseite erinnert eine schwarz-rot-goldene Grafik an den dritten WM-Titel Deutschlands. Das WM-Trikot 2018 wird ergänzt von einer schwarzen Hose und weiße Stutzen.

Warum kein Schwarz-Rot-Gelb? Wie Chefdesigner Jürgen Rank in diesem Video erklärt, sei nicht etwa ein Schwarz-Rot-Gelb-Verbot seitens der Bundeskanzlerin dafür verantwortlich. Vielmehr habe man beim Design „auf Harmonie“ geachtet. Rank zufolge sah das Trikot in Schwarz-Rot-Gelb „komplett überladen“ aus.