Teilnehmer der EM 2017 der Frauen

Die Frauen EM 2017 steht vor der Tür (am 16. Juli geht’s los!). Nachfolgend werfen wir mal einen Blick auf die 16 Mannschaften, die sich für das Turnier qualifiziert haben und zeigen, wie und wann sie die Qualifikation gemeistert haben:

  • Niederlande, als Gastgeber automatisch qualifiziert
  • Frankreich, vorzeitig am 11. April 2016, als Sieger der Gruppe 3
  • Deutschland, vorzeitig am 12. April 2016, als Sieger der Gruppe 5
  • Schweiz*, vorzeitig am 4. Juni 2016, als mindestens einer der besten Gruppenzweiten (wurde Sieger der Gruppe 6)
  • Norwegen, vorzeitig am 7. Juni 2016, als Sieger der Gruppe 8
  • England, vorzeitig am 7. Juni 2016, als mindestens einer der besten Gruppenzweiten (wurde Sieger der Gruppe 7)
  • Spanien, vorzeitig am 7. Juni 2016, als Sieger der Gruppe 2
  • Schweden, vorzeitig am 15. September 2016, als Sieger der Gruppe 4
  • Schottland*,  vorzeitig am 16. September 2016, als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 1)
  • Belgien*, vorzeitig am 16. September 2016, als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 7)
  • Island, vorzeitig am 16. September 2016, als mindestens einer der besten Gruppenzweiten (wurde Sieger der Gruppe 1)
  • Dänemark, am 20. September 2016 als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 4)
  • Russland, am 20. September 2016, als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 5)
  • Italien, am 20. September 2016, als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 6)
  • Österreich*, am 20. September, als einer der besten Gruppenzweiten (Gruppe 8)
  • Portugal*, am 25. Oktober 2016 als Sieger der Play-offs (3. Qualifikationsrunde) gegen Rumänien)

* erstmals bei einer EM-Endrunde dabei