Belgische Fußballnationalmannschaft der Frauen 2017

BelgienNeben Radsport ist Fußball in Belgien der populärste Sport. Während die belgischen Herren in den 1980er und 1990er Jahren im Fußball weltweit zu den besten gehörten, konnten sich die Red Flames, wie die belgische Fußballnationalmannschaft der Frauen von ihren Fans genannt wird, bisher für keines der großen Turniere qualifizieren.

Erfolge

Ihr erstes Länderspiel bestritten die Belgierinnen am 30. Mai 1976 im französischen Reims. Sie konnten dank eines 2:1 Sieges als Gewinnerinnen vom Platz gehen. Ihre höchsten Siege verbuchten sie im Juni 2010 und 2014. Zweimal gewannen sie Heimspiele mit 11:0, zuerst gegen Aserbaidschan, vier Jahre später gegen Griechenland. Ein 9:1 im Februar 2004 in Alginet gegen Spanien und ein 8:0 im September 1992 in Oslo gegen Norwegen waren die höchsten Niederlagen, welche die belgische Frauen Fußballnationalmannschaft wegstecken musste.

Zahlen und Statistiken

Das belgische Frauenfußballteam, welches derzeit in der FIFA-Rangliste Platz 22 einnimmt, wird von Ives Serneels trainiert, Co-Trainerin ist Tamara Cassimon. Mit 84 Spielen für die Red Flames ist Femke Maes Rekordspielerin. Die meisten Treffer nämlich 28, erzielte Tessa Wullaert. Die Belgerinnen spielen in wechselnden Stadien. Sie treten entweder ganz in Rot oder in ganz in Schwarz an und werden von Adidas gesponsert.

Spiele von Belgien bei der EM 2017 der Frauen

16.07.2017, 20:45 Uhr: Dänemark – Belgien
20.07.2017, 18:00 Uhr: Norwegen – Belgien
24.07.2017, 20:45 Uhr: Belgien – Niederlande

Zuletzt aktualisiert: 06/2017