Russische Fußballnationalmannschaft der Frauen 2017

RusslandAls Nachfolgerin der sowjetischen Frauen-Fußballnationalmannschaft ist das heutige Frauen-Nationalteam dem russischen Fußballverband, Rossijski Futbolny Sojus, unterstellt. Ihr erstes Spiel bestritten die Russinnen für die Sowjetunion. Ihr erstes offizielles Länderspiel trugen sie im Oktober 1991 in Moskau gegen Ungarn aus und gewannen mit 2:1.

Erfolge

Das russische Frauen-Fussballnationalteam konnte sich bisher sechsmal für die Europameisterschaft qualifizieren. 1993 und 1994 erreichten sie das Viertelfinale. Die anderen Mal schafften sie es nur bis in die Vorrunde. 1999 und 2003 qualifizierten sie sich für die Weltmeisterschaften und schieden jeweils im Viertelfinale aus. Der häufigste Gegner der Russinnen ist Deutschland. 18-mal trafen die beiden Teams aufeinander und trennten sich zweimal unentschieden. Alle anderen Begegnungen entschieden die deutschen Damen für sich. Die Deutschen waren es auch, die den Russinnen die bisher höchste Niederlage bescherten: Sie schlugen das russische Team im September 2013 in Cottbus mit 9:0. Die höchsten Siege, beide Male ein 8:0, durften die Russinnen in Krasnoarmeisk feiern: Im August 2010 gegen Kasachstan und im März 2012 gegen Mazedonien.

Fakten

Trainiert werden die Russinnen von Jelena Fomina. Die Mannschaft hat keinen festen Mannschaftskapitän. Sie spielt in wechselnden Stadien und steht in weinroten Shirts und weißen Hosen sowie weißen Stulpen, beides mit feinen roten Streifen am Rand, auf dem Rasen. Das zweite Trikot besteht aus einem weißen Shirt und weißen Hosen, mit schmalen roten Streifen an der Seite, bzw. auf den Schultern und gelben Stulpen mit schmalen roten Streifen.

Spiele von Russland bei der EM 2017 der Frauen

17.07.2017, 18:00 Uhr: Italien – Russland
21.07.2017, 18:00 Uhr: Schweden Russland
25.07.2017, 20:45 Uhr: Russland – Deutschland