Schwedische Fußballnationalmannschaft der Frauen 2017

Schweden

Die Frauenfußball Nationalmannschaft von Schweden gehört zu den erfolgreichsten Teams weltweit. Die Schwedinnen waren bisher immer dabei: Sie nahmen an sämtlichen Weltmeisterschaften, Europameisterschaften sowie Olympiaden teil. Die Goldmedaille durften sie allerdings erst einmal mit nach Hause nehmen, nämlich als sie 1984 den Europameistertitel holten.

Historisches

Die Geschichte des schwedischen Frauenfußballs reicht bis ins Jahr 1971 zurück. Damals verloren die Schwedinnen gegen die Damen aus Dänemark ein Qualifikationsspiel für die erste inoffizielle Weltmeisterschaft mit 0:5. Die skandinavischen Nachbarn waren in den folgenden Jahren die häufigsten Gegnerinnen. Das erste offizielle Länderspiel fand in Finnland statt und endete mit einem 1:0 Sieg der Gäste aus Schweden. Zwischen 1977 und 1981 errang die Frauenfußball Nationalmannschaft von Schweden fünfmal den Sieg der Nordischen Meisterschaft.

Erfolge

Das Finale der EM 1984 bestritten die Schwedinnen gegen England und konnte zuerst vor heimischen Publikum einen 1:0 Sieg feiern. Damals wurden noch zwei Endspiele ausgetragen und auch in England gewannen die Skandinavierinnen: Nachdem die Engländerinnen 1:0 führten und in der Verlängerung keine Tore fielen, konnten die schwedischen Frauen das Elfmeterschießen für sich entscheiden und gewannen dieses mit 4:3.
Der höchste Sieg, den die Frauenfußball Nationalmannschaft von Schweden je feiern konnte, war gleichzeitig einer der höchsten im Frauenfußball überhaupt: Im Juni 2010 musste sich Aserbaidschan in Göteborg mit einem 0:17 geschlagen geben. Dagegen fallen die höchsten Niederlagen der Schwedinnen doch deutlich tiefer aus, als die der meisten anderen Teams: Gleich siebenmal verloren sie mit 0:4 und war dreimal gegen Norwegen, sowie je einmal gegen Deutschland, England, Dänemark und die USA. Außerdem unterlagen sie am 6. August 2016 den brasilianischen Fußballerinnen mit 1:5 in Rio de Janeiro.

Zahlen und Statistiken

Aus 504 Spielen gingen sie 295 Mal als Siegerinnen vom Platz, mussten 119 Niederlagen einstecken und trennten sich 90 Mal Unentschieden von ihren Gegnerinnen. Die Schwedinnen traten siebenmal an Weltmeisterschaften an und erreichten 2003 als Zweitplatzierte ihr bestes Ergebnis. Zehnmal nahmen Sie an Europameisterschaften teil, siebenmal an Olympischen Spielen. Rekordspielerin Therese Sjögran stand 214 Mal im schwedischen Nationaltrikot auf dem Platz, Rekordtorschützin Lotta Schelin versenkte den Ball 86 Mal.

Sonstige Fakten

Trainiert werden die schwedischen Fußballerinnen von Pia Sundhage und Co-Trainerin Lilie Person. Sie spielen in wechselnden Stadien.

Das erste Trikot der Damen aus Schweden besteht aus gelbem Shirt, hellblauen Hosen und gelben Stulpen, das zweite Outfit ist komplett blau mit gelben Streifen.

Spiele von Schweden bei der EM 2017 der Frauen

17.07.2017, 20:45 Uhr: Deutschland – Schweden
21.07.2017, 18:00 Uhr: Schweden – Russland
25.07.2017, 20:45 Uhr: Schweden – Italien

Zuletzt aktualisiert: 06/2017